Kichererbsen-Eintopf

Das Schmuddelwetter der vergangenen Tage hat mich überzeugt, mal wieder einen schönen wärmenden Eintopf zu kochen.
Und wenn das Wetter besser wird, geht das Rezept auch prima für eine Mitternachtssuppe bei der Gartenparty.

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel
3 Mohrrüben
4 mittelgroße Kartoffeln
2 EL Öl
2 TL Kurkuma
2 bis 3 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung)
300 g (oder eine Dose) gegarte Kichererbsen
400 g Tomaten (oder auch hier: eine Dose)
500 ml warmes Wasser
Salz, Pfeffer
100 g Doppelrahm-Frischkäse

Die Zubereitung:
Zwiebel, Möhren und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen, die Gemüsewürfel zusammen mit Kurkuma und Garam Masala darin andünsten. Das Wasser und einen knappen TL Salzhinzugeben, aufkochen lassen und bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die Haut der  Tomaten kreuzweise einschneiden. Die Tomaten in einer kleinen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Wenn die 15 Minuten um sind, gibt man die Kichererbsen, die Tomaten und einen knappen TL Salz zum kochenden Gemüse. Wieder zum Kochen bringen und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Den Frischkäse einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Erst dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Noch ein Wort zu den Kichererbsen: Für 300 Gramm gegarte Kichererbsen braucht man knapp 150 Gramm getrocknete. Man weicht sie 12 Stunden in viel kaltem Wasser ein, bringt sie dann zum Kochen und lässt sie dann ohne Salz 90 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Erst ganz am Ende gibt man etwas Salz zu. Da ich öfter mit Kichererbsen koche, bereite ich auf die eben beschriebene Art immer gleich eine größere Menge auf Vorrat zu. 500 Gramm getrocknete Kichererbsen ergeben etwa 1.200 Gramm gegarte. Die kann man nach dem Abkühlen in 300-Gramm-Portionen einfrieren und hat sie dann immer für Gerichte wie dieses parat. Für spontanes Kochen gehen aber selbstverständlich auch Kichererbsen aus der Dose.

von OP-Redakteurin Sabine Nagel-Horn

Advertisements

1 comment so far

  1. heike on

    Lecker……
    das ist genau nach meinem Geschmack 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: