Kartoffelsuppe

Endlich ist Herbst. Zeit für Eintöpfe. Mein Lieblingseintopf ist nach wie vor die Kartoffelsuppe. Sie ist einfach herzustellen, man muss nichts über Nacht einweichen und nur etwas Zeit für die „Gemüsebearbeitung“ mitbringen. Dafür schmeckt Kartoffelsuppe ausgezeichnet und ist außerdem auch noch gesund.

Zutaten für 4 Personen:
1,4 kg Kartoffeln
150 g Bauchspeck, durchwachsen
Butterschmalz
1-2 Zwiebeln
1 Stange Lauch
2-3 Karotten
1/4 Sellerieknolle
1,5 l Gemüsebrühe
Pfeffer, Salz
Majoran
4-6 Wiener Würstchen

Zubereitung:
Kartoffeln, Gemüse und Zwiebeln putzen und schneiden. Die Kartoffeln, Karotten und Sellerie grob würfeln, Lauch in Ringe schneiden und die Zwiebeln fein würfeln. Den Speck würfeln, in Butterschmalz cross anbraten und dann aus dem Fett herausnehmen. Die Zwiebeln im selben Fett anbraten, dann das gesamte Gemüse und die Kartoffeln dazugeben, etwas anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. In den letzten 5 Minuten in einem Topf mit heißem Wasser die Wiener Würstchen erhitzen. Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe mit einem Pürierstab pürieren, den Speck dazugeben und mit den Würstchen heiß servieren. Die Suppe kann je nach Geschmack  auf dem Teller mit Majoranblättchen abgeschmeckt werden. Übrigens: Wie fast jeder Eintopf schmeckt die Kartoffelsuppe am nächsten Tag fast noch besser. Wer die Suppe aufwärmen will, sollte aber keine frischen Kräuter in den Topf geben. Dadurch verdirbt der Eintopf nämlich schnell.

Guten Appetit!

von OP-Redakteurin Gabriele Neumann

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: