Kartoffelgratin

Ein preiswerter und einfacher Klassiker, der immer geht. Das Schneiden der Kartoffeln in superfeine Scheiben macht zwar viel Arbeit. Aber wenn man jemanden findet, der einem dabei Gesellschaft (und Hilfe) leistet, ist es nicht ganz so schlimm.

Man braucht für vier Portionen:

800 – 1000 g Kartoffeln
2 Eier
400 ml Schlagsahne
175 g Käse
Salz, Pfeffer

Und so macht man’s:

Den Käse fein reiben und zur Seite stellen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in sehr dünne (1 bis 2 mm) Scheiben schneiden. Die Kartoffeln wie Dachziegel in eine Auflaufform hineinlegen. Wenn eine Schicht komplett ist, leicht salzen und pfeffern. Dann die nächste Schicht Kartoffeln, und so weiter.

Sind alle Kartoffeln in der Form, dann verquirlt man Sahne und Eier mit einer kräftigen Prise Salz in einer Schüssel und rührt auch den geriebenen Käse hinein. Diese Mischung gießt man über die Kartoffeln. Dann deckt man die Auflaufform ab (Deckel oder Alufolie) und schiebt das Gratin in den Ofen, den man (erst dann) auf 200 Grad einstellt. Nach etwa 60 Minuten Deckel bzw. Folie abnehmen und weitere 5 bis 10 Minuten im Ofen bräunen.

Mit vorgeheiztem Ofen geht es 10 Minuten schneller, verbraucht aber mehr Energie.

Guten Appetit!

von OP-Redakteurin Sabine Nagel-Horn

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: