Schmortopf

Meine lange und gründlich gesammelte Lebenserfahrung hat mich zu folgender vollkommen politisch inkorrekter Überzeugung gebracht: Der Mann an sich ist ein Fleischfresser. Dieses Rezept ist so gesehen ein wahrer Männertraum. „Was gibt es heute?“ – „Fleisch.“ – „Und dazu?“ – „Wurst.“

Man braucht für 2 bis 3 Personen:

400 g Schweinekamm
100 g rote Wurst, möglichst weich
1 Mohrrübe
3 Schalotten (oder kleine Zwiebeln)
500 g Tomaten
70 g Tomatenmark
100 g Schmand
1 Tasse Rotwein
1 gute Prise Zucker
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika rosemscharf

So geht’s:

Das Fleisch in Würfel schneiden, etwa so groß wie ein normaler Mensch-ärgere-dich-nicht-Würfel. Wurst in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Möhre schälen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Tomaten kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, Haut abziehen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

In einen feuerfesten Kochtopf (also bitte keine Kunststoffgriffe!) wie folgt schichten: Zunächst die Zweiebeln, darauf die Möhrenscheiben, darauf Fleisch und Wurst. Mit einem gestrichenen Teelöffel Salz bestreuen. Darauf werden die Tomatenwürfel gegeben, noch einmal ein halber Teelöffel Salz.

In einer Schüssel das Tomatenmark mit je einem halben TL Paprikapulver edelsüß und rosenscharf, einem gestrichenen TL Salz, etwas Pfeffer und Zucker verrühren. Schmand und Rotwein dazugeben, mit dem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Sauce verrühren. Diese über die geschichteten Zutaten im Topf geben und den Deckel auflegen.

Dann stellt man den Topf in den Backofen, schaltet jenen auf 200 Grad und wartet zwei Stunden. Etwa 15 Minuten vor dem Garzeitende den Deckel abheben. Zu diesem Zeitpunkt kann man auch zwei Aufback-Baguettes neben dem Topf auf das Backrost legen und mitbacken. denn die schmecken prima dazu.

Guten Appetit!

von OP-Redakteurin Sabine Nagel-Horn

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: