Linsen-Aufstrich

Was Deftiges zum Brot, aber bitte kein Fleisch? Aber gern: Dieser Aufstrich aus gelben Linsen ist lecker, einfach herzustellen und noch dazu wirklich preiswert. Er „funktioniert“ allerdings wirklich nur mit gelben Linsen, denn die braunen zerfallen beim Kochen nicht.

Man braucht für zwei bis drei Personen zum Brot:
1 EL Zwiebelwürfel
etwas Öl oder Butter zum Braten
1/2 Tasse gelbe Linsen
1 1/2 Tassen Wasser
1 EL Majoran
1/2 TL Salz
20 – 30 g Butter
Pfeffer

Und so geht’s:
Die Zwiebelwürfel im heißen Fett glasig andünsten.

Mit Wasser, Linsen und Majoran in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Zwischendurch umrühren und kontrollieren: Sollte das Wasser bereits vor Ende der Garzeit vollständig aufgesogen sein, muss man etwas Wasser dazugeben. Nach 20 Minuten sollen die Linsen beginnen zu zerfallen, und es soll kein Wasser mehr übrig sein.

Dann püriert man die Linsen mit Butter und Salz (wer keinen Pürierstab hat, kann die Linsen auch mit dem Löffel durch ein Sieb streichen) und schmeckt das Püree kräftig mit Salz und Pfeffer ab.

Lauwarm und frisch passt es hervorragend zu Baguette oder anderem frischen Weißbrot. Es kann aber auch kalt auf jedes andere Brot gestrichen werden. Im Kühlschrank hält es sich zwei Tage.

Guten Appetit!

von OP-Redakteurin Sabine Nagel-Horn

Advertisements

1 comment so far

  1. fitundgluecklich on

    Klingt gut, hab eh noch Linsen zum aufbrauchen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: