Archive for the ‘Schokolade’ Tag

Schokoflockenkuchen

Den kann jeder, und er schmeckt auch praktisch jedem. Die meisten Zutaten werden mit Tassen abgemessen, das Zusammenrühren geht schnell , und beim Backen geht er toll auf und entwickelt sich zu einem supersaftigen Geburtstags-Picknick-Party-Vielzweck-Kuchen.

Man braucht für einen großen Kuchen:
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Tasse Öl (Sonnenblumen-, Raps- oder Keimöl)
1 Tasse Schokostreusel
4 Eier
1 Prise Salz
1/2 Fläschchen Backöl Butter-Vanille (alternativ 1 Vanillezucker)
1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
Margarine für die Form

So geht es:
Eine Springform mit Rohrboden (Durchmesser 26 oder 28 cm) oder eine entsprechend große Kasten- oder Gugelhupfform einfetten.

Den Backofen auf 180 Grad einstellen, damir er schon mal ein bisschen warm wird.

Öl, Zucker,  Backöl, Eier und Salz mit dem Schneebesen cremig rühren. Mehl mit Backpulver verrühren und dazugeben. Schokostreusel und Mineralwasser auch. Dann alles schnell zu einem glatten Teig verrühren und sofort (damit die Kohlensäure nicht entweicht) bei 180 Grad für etwa 30 Minuten backen.

Es empfiehlt sich, nach der angegebenen Zeit mit einem Holz- oder Metallstäbchen in den Kuchen zu pieksen. Bleibt noch Teig daran kleben, dann muss der Kuchen noch ein Weilchen backen. Bleibt das Stäbchen sauber, ist der Kuchen fertig.

Für besondere Anlässe kann man den Kuchen nach dem Abkühlen noch mit 100 Gramm geschmolzener Kuvertüre überziehen. Allerdings sollte man dann bedenken, dass es weitere 5 bis 6 Stunden dauert, bis die Glasur fest ist und man den Kuchen endlich anschneiden kann…

Guten Appetit!

von OP-Redakteurin Sabine Nagel-Horn